Ein Licht am Ende des Tunnels

Ich weiß garnicht mehr wann ich das Projekt auf Cube-Nation begonnen habe. Aus Gewohnheit, Lauffaulheit und Freude am buddeln hatte ich geplant unser recht großes Stadtgebiet mit ein paar U-Bahn-Stationen zu versehen. Die Strecken zwischen Rathaus und Kontor (Orange) sowie zwischen Kontor und Leuchtturm (Blau) waren auch schon ewig fertig. Aber diese lange Strecke unter Wasser… Irgendwie hat lange die Motivation gefehlt.

Doch endlich ist es geschafft, auch die direkte Verbindung vom Leuchtturm zum Rathaus (Grün) und die Verbindungen nach London (Rot) sind fertig.

Die Tunnel sind gewohnt monoton, für kreatives Design bin ich einfach der falsche Ansprechpartner. Aber zumindest kommt man jetzt schnell und trocken überall hin.

Als nächstes, wenn ich mal wieder Lust und Laune habe, werde ich unterm Rathaus ein Umbau des Lagers machen, mit Sortierer für die Massenmaterialien. Und wahrscheinlich werde ich auch noch ein paar einfache Kurzstrecken bauen, ins Lager, zu meiner Behausung. Laufen dauert immer so lange…

Neue Planung, News auf Cube-Nation

Meine lieben Leser, Abonennten, Interessenten, Zocker,

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Vor ein paar Wochen gab es einige Umstrukturierungen im Bereich des Nordwestens auf Cube-Nation. Die Städte Port Caolas und das Zeltlager wurden zusammengelegt. Uns steht nun der komplette Nordwesten frei zum bauen zur Verfügung. Dies schreit natürlich nach einer Erneuerung unserer Planung, welche ich euch hier freudestrahlend präsentieren darf:

Zeltlager-Pläne-2013-03-19

Wie ihr seht, ist einiges hinzugekommen. Wir haben Großes vor! Seid gespannt!

In diesem Sinne,

Keep mined!

Euer Karosieben

[Zelt]-Clan

Ein Lager für Karosieben

Hallo alle miteinander,

die ein oder anderen haben es vermutlich in den letzten Wochen bemerkt oder gesehen, dass mein bisheriges Lager unter freihem Himmel stand.

Als ich damals mein altes Haus abriss um den Magierturm dort zu bauen, blieben meine Truhe an ihrem alten Platz stehen.

Es sah unschön aus und verschandelte das Magierviertel enorm.

Was wir dagegen getan haben, seht ihr nach dem Break.

„Ein Lager für Karosieben“ weiterlesen

Eine Rakete zum Mond…

…auf dieser haben wir den Architekten unseres Rathauses in den Zwangsurlaub geschickt.

Es stellte sich heraus, dass dieser an der Statik des Gebäudes herumgeschlampt hat. Und da wir es nicht mögen, wenn unsere Gebäude bei einem Windhauch in sich zusammenfallen, bedarf das komplette Rathaus einer Überarbeitung.
In den Blaupausen haben wir nun unser Stadtzentrum überarbeitet. Damit kann der Rettungsbau eigentlich eingeleitet werden.

Die Arbeiter stehen bereit, jeder weiß (mehr oder weniger) was er zu tun hat, aber was uns jetzt noch fehlt, sind die Baumaterialien:
Holz. Jede Menge Holz. Und wenn wir jede Menge meinen, dann meinen wir Massen. Und wenn wir von Massen reden, dann rechnen wir in Doppeltruhen als Maßangabe.
Also wenn Du noch ein wenig normales Rohholz übrig hast, das Zeltlager und vor allem unser einsturzgefährdetes Rathaus wird Dir für eine kleine Spende sehr dankbar sein.

P.S.:
Zwei kleine Informationen geben wir euch aber schon vorab:

  1. Durch den Umbau ist es uns möglich den Uhrturm um einige Meter zu erhöhen!
  2. Der ganze Bau wird am Ende einfach nur episch aussehen!

Stille…

Es ist so ruhig um die Truppe gen Nordwesten.

Ja, ich gebe zu, wir finalisieren momentan unfertige Projekte.

Paradebeispiel ist das Rathaus, welches als erstes gemeinsames Gebäude zwar alle anderen überragt, aber immer noch eine Baustelle ist.

Also keine Sorge, es geht voran 😉